By Dr.-Ing. H. Homberg, Dr.-Ing. J. Weinmeister (auth.)

Show description

Read Online or Download Einflußflächen für Kreuzwerke: Freiaufliegende und über mehrere Öffnungen durchlaufende Systeme PDF

Similar german_4 books

Get IT-Projekte lenken — mit System: Navigationskompass für PDF

Ein zuverlässiges, hervorragend strukturiertes und übersichtliches Navigationsinstrument und Projekthandbuch für IT-Projekte. Profitieren Sie von der in der Praxis bewährten Projekt-Lenkungsmethode, die im Buch vorgestellt wird. So erhalten Sie ein leicht verständliches und wirksames approach zur Beeinflussung aller Erfolgsfaktoren.

Grundzüge der Bodengeographie - download pdf or read online

Die hier vorgelegten "Grundzüge der Bodengeographie" basieren zum großen Teil auf einer zweisemestrigen Vorlesung, die 1969/70 an der Würzburger Universität gehalten wurde. Der Inhalt dieser Vorlesung stimmte jedoch nicht mit dem überein, was once konventionellerweise unter "Bodengeographie" verstanden wird.

Additional info for Einflußflächen für Kreuzwerke: Freiaufliegende und über mehrere Öffnungen durchlaufende Systeme

Sample text

Sinnnxj1· sin nnu/1· Oik(n). o dil/2. ku + ~ E J 1 1 213 . -... Statische Größen der Querträger SXII,UV = ~ ~ n = 1,2,3, ... '), S = M, Q und <5, 0;:;; x;:;; 1, i=a ... m 0::;;; y,v::;;; 1Q. O;:;;u~l. k=a ... m Ordinaten der Einheitsbiegelinie YU(I) = sinnuj1, YU(2) = sin2nuj1, ... , Flächenwerte F(ß) 1. Gleichmäßig verteilte Vollast Pk. F(l) "fu(ß). YU(5) = sin57&uj1, ... infolge Streckenlasten. = 0,63661; F(s) = 0,21221; F(5) = 0,12731. 55 56 B. Lösungen für die Einflußflächen. von. Kreuzwerken.

Biegeiinle Im Losl ill a. 1,5. S'It. J--"\-----'8b1t/f) C J. Pi'Ifo, JlUt. /1/ r-------r--==~~-=======---~I------~I ! ---------r--~~~~ I I p Lelö//flgsdrucke der Rverlro"gerp/Jrspol1l1vl1g 11 {lvereinl7v///;nle rür die R//erll'tigerf/verkrofl falt[1/ fr-~'1t. 21a-p. m! 27 15. Beispiele. Die mittlere Verdrehung beträgt im Feld a-b: 'Pa = 'Pb = 0,3210 - 0,2224 0,0986 a ---a- entsprechend die mittlere Verdrehung im Feld d-e: 'Pd = 'Pe = 0,0821 - 0,0366 0,0455 a - --a- Das heißt, gegenüber einer mittleren Verdrehung 'Pm = ist 'Pa 0,0986 + 0,0455 2a = 1,35 'Pm' 0,0720 - --a- 'Pd = 0,65 'Pm' Es wird nun näherungsweise der Einfluß der Querträgerverbiegung auf die Verteilung der Hauptträgerdrehmomente dadurch berücksichtigt, daß die bei starrem Querträger ermittelten T ik [l]-Zahlen mit den oben ermittelten Verhältniszahlen für die Winkeldrehung des Querträgers vervielfacht werden.

Ha uptträgervorspannung I: Y"i 1) Querträgerbiego>' moment in Tc = c: Va + ve 1 Vb+Vc+Va -6,93 -- I -188 132 7 -19,36 -18,72 -19,36 - 18,12 -- 47 - - I I trägerQuer- I vor· spauuuug Vk'l - -23,62 16,80 0,55 13,64 1,71 16,80 1,24 -23,62 0,17 -5,47 -5,35 -5,47 - Pk Pk Vk - 15,06 6,02 - ------ -10,3 52,0 21,38 3' 04 1,00 18,12 ------ - - -10 52 25 '4 1 0,10 1,53 1,34 0,95 1,07 Pk I: - 15,06 6,02 - - -- - --- 0,948 2,970 18,12 6,46 2,970 --- -- -- - ---- 55 75 MIr 1 Querträgerquerkraft in Tc = a: Qlf/ 2 Pk - - +170 --10,512,4 1 -·68,7 155,9 I 1 -3,7 1 21,4 I - I - 1 17,2 1 19,2 +54,2 Wie bereit,c-; weiter oben erwähnt, sind nun diesen am Kreuzwerk ermittelten Schnittkräften noch die Schnittkräfte zu überlagern, die sich aus der unmittelbaren Belastung des Querträgers selbst bei starr angenommenen Hauptträgern ergeben.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 29 votes