By H. Kaessberg, H. Haake

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Gesenkschmiede: Gestaltung und Verwendung der Werkzeuge PDF

Best german_4 books

Bogdan Lent's IT-Projekte lenken — mit System: Navigationskompass für PDF

Ein zuverlässiges, hervorragend strukturiertes und übersichtliches Navigationsinstrument und Projekthandbuch für IT-Projekte. Profitieren Sie von der in der Praxis bewährten Projekt-Lenkungsmethode, die im Buch vorgestellt wird. So erhalten Sie ein leicht verständliches und wirksames process zur Beeinflussung aller Erfolgsfaktoren.

Download e-book for kindle: Grundzüge der Bodengeographie by Arno Semmel

Die hier vorgelegten "Grundzüge der Bodengeographie" basieren zum großen Teil auf einer zweisemestrigen Vorlesung, die 1969/70 an der Würzburger Universität gehalten wurde. Der Inhalt dieser Vorlesung stimmte jedoch nicht mit dem überein, used to be konventionellerweise unter "Bodengeographie" verstanden wird.

Extra info for Gesenkschmiede: Gestaltung und Verwendung der Werkzeuge

Sample text

38. Das Biegen. a) Das Biegen vor dem Gesenka schmieden. Liegt Abb. 125. Rollgesenk für einen Glas· die Ebene der Bie- bläserpfeüenkopf. ,. 126. Herstellung einer Rolle . a Vor· stück. rollgesenk; b Fertigrollgesenk; c Messer. gung senkrecht zur Schlagrichtung, fällt sie also mit der Teilungsebene des Gesenkes zusammen, wie z. B. in Abb. 128, so biegt man meist vorteilhafter beim Vorschmieden, um ein Beschädigen des sauber geprägten Querschnittes zu vermeiden: sonst müssen die Werkstücke meist nachgeschlagen werden.

Werden und auch der Kopf c abgesetzt wird. Dann wird das Rohstück ins Vorgesenk geschlagen, wobei der Schwanz zunächst gerade bleibt und eine Wulst w (Abb. 132) bekommt, die als Vertiefung im Untergesenk angebracht ist. Nach dem Abgraten der äußeren Form mit einem üblichen Schnittwerkzeug (vgl. Abb. 4) wird die Lochwand mit dem Führungsschnitt Abb. 134) . Dann wird das Arbeiten unter Hammer oder Presse. 39 Drehherz im Fertiggesenk Abb. 135 über den Dorn geschlagen, dadurch sauber und genau und schließlich nochmals mit dem Schnitt Abb.

Dornen schiefer Gesenk einseitig verdrückt. Stücke. 36. Spalten. Im Bergischen Lande hat man es verstanden, sich von der Handwerkskunst des Reckschmiedes frei zu machen, indem man ein klug ausge· dachtes System der Werkstoffzerteilung mittels Exzenterpressen, "Spalten" genannt, in Anwendung bringt. Man benutzt grundsätzlich Werkstoff von flacher Form für Arbeiten unter Hammer oder Presse. 35 die meist flachen kleinen Massenteile, die nach diesem Verfahren hergestellt werden, wie Messer, Scheren, Zangen, Schraubenschlüssel, Schraubenzieher, Kloben usw.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 48 votes