By Dr. Phil. Adalbert Duschek, Dr. Techn. August Hochrainer (auth.)

Show description

Read Online or Download Grundzüge der Tensorrechnung in Analytischer Darstellung: III. Teil: Anwendungen in Physik und Technik PDF

Similar german_4 books

New PDF release: IT-Projekte lenken — mit System: Navigationskompass für

Ein zuverlässiges, hervorragend strukturiertes und übersichtliches Navigationsinstrument und Projekthandbuch für IT-Projekte. Profitieren Sie von der in der Praxis bewährten Projekt-Lenkungsmethode, die im Buch vorgestellt wird. So erhalten Sie ein leicht verständliches und wirksames process zur Beeinflussung aller Erfolgsfaktoren.

Grundzüge der Bodengeographie by Arno Semmel PDF

Die hier vorgelegten "Grundzüge der Bodengeographie" basieren zum großen Teil auf einer zweisemestrigen Vorlesung, die 1969/70 an der Würzburger Universität gehalten wurde. Der Inhalt dieser Vorlesung stimmte jedoch nicht mit dem überein, used to be konventionellerweise unter "Bodengeographie" verstanden wird.

Additional info for Grundzüge der Tensorrechnung in Analytischer Darstellung: III. Teil: Anwendungen in Physik und Technik

Example text

3). Man spricht von einer regulären Präzession des Kreisels. Im allgemeinen Fall des unsymmetrischen Kreisels ist es zweckmäßig, an die Stelle eines raumfesten ein körperfestes Koordinatensystem zu setzen, wobei man das mit dem Körper fest verbundene System der drei Hauptachsen des Trägheitstensors im Schwerpunkt verwendet. In einem bestimmten Zeitpunkt ist dieses mit dem raumfesten System durch eine Transformation III. Anwendungen m PhYSIk und Techmk x, = a" x, verbunden, wobei Xi die Koordinaten des Punktes im Hauptachsensystem des Körpers sind.

Elastizitätstheorie I 1. Verschiebung und Deformation. Wir betrachten nunmehr einen Körper, dessen Punkte im Gegensatz zu denen des starren Körpers ihre gegenseitige Lage etwas verändern können. Obwohl wir zunächst ganz davon absehen, auf welche Weise der Körper aus dem ursprünglichen in den veränderten Zustand gekommen ist, wollen wir doch der bequemeren Ausdrucksweise halber von § 43. Elastizitätstheorie I 49 einer Anfangslage und einer Endlage sprechen. Die Anfangslage eines beliebigen Punktes sei durch den Ortsvektor x, gegeben, seine Endlage durch den Ortsvektor X,.

Dann ist p, = s, und p, = w,. Ferner ist nach (40, 13) G, = M W i und daher verschwindet das erste Glied auf der rechten Seite von (4°,20), so daß dJ! = dt DS ' auch gilt, wenn sich der Schwerpunkt bewegt. Anderseits verschwindet das statische Moment E m r. für den Schwerpunkt identisch und damit verschwindet auch das zweite Glied der linken Seite von (40, 21). II. Anwendungen In PhysIk und Techmk falls die Form (4°,22) an, d. h. der Flächensatz für den Schwerpunkt gilt immer, gleichgültig, in welchem System wir die Impulse berechnen.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 33 votes